Essigmutter

Die Essigmutter (auch Essigkahm oder Essigpilz) ist eine gallertartige, Fäden ziehende Masse aus Essigsäurebakterien (Acetobacteraceae), die sich bilden kann, wenn Wein oder andere leicht alkoholhaltige Flüssigkeiten längere Zeit offen stehen gelassen werden. Sie fermentiert Alkohol mit Hilfe von Sauerstoff aus der Luft zu Essigsäure. In der ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Essigmutter

Essigmutter

Essigmutter , s. Mycoderma.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Essigmutter

Es¦sig¦mut¦ter [f. -; nur Sg.] Bakterienkultur, die sich u. a. in Essigfässern bildet
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Essigmutter

Umgangssprachliche Bezeichnung (auch Essigkahm oder Essigpilz) für die gallertartige, fädenziehend Schicht aus Acetobacter (Essigsäure-Bakterien) die sich bei der Essigherstellung auf der Flüssigkeitsoberfläche bildet. Wenn keine vollständige Fermentation erfolgte, kann sich diese auch im handelsüblichen Essig bilden. Trotz des unansehnliche...
Gefunden auf http://www.wein-plus.eu/de/Essigmutter_3.0.2824.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.