Einback

Als Einback bezeichnet man weichen, einmal gebackenen süßen Hefeteig, der ein Zwischenprodukt für den Zwieback darstellt. Er kann aber auch für sich verzehrt werden (als länglicher, eingekerbter Kuchen) oder zu eigenen Produkten verarbeitet werden, wie Milchbrötchen, Rosinenbrötchen und -brot, Buchteln, Scones usw. Im Raum um Bremen wird de...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Einback

Einback

Einback, weiches Hefegebäck, das zu langen, eingekerbten Kuchen geformt ist; in Stücke geschnitten und nochmals gebacken wird daraus Zwieback hergestellt.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Einback

Ein¦back [m. 1 oder m. 2 ] Hefegebäck in Form eines langen, eingekerbten Kuchens, Vorstufe des Zwiebacks
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.