Erbe

Erbe, auch Nachlassempfänger genannt, ist eine Person, die im Falle des Versterbens einer anderen das Vermögen oder Rechte und Pflichten des Verstorbenen übernimmt, das heißt die Erbschaft bzw. den Nachlass. == Rechtslage in einzelnen Ländern == ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Erbe

Erbe

(M.) ist der Vermögensnachfolger des Erblassers. Erben sind in den ältesten Zeiten die Kinder des Erblassers, welche das eigentümerlos gewordene Gut ohne weiteres in ihrer Gewalt haben. Im ältesten römischen Recht treten mit dem Tod des Familienvaters seine Hauskinder und seine gewaltunterworfene Ehefrau als Rechtsgemeinschaft (lat. [N.] -> co...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Erbe

(N.) (lat. [F.] hereditas) ist der Nachlaß eines verstorbenen Menschen. Er umfasst anfangs nur Werte (Vermögen), später auch Schulden. Manche Gegenstände können dabei zeitweise einer -> Sondererbfolge unterfallen (z. B. Gerade, Heergewäte, Erbhof, Gesellschaftsanteil).
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Erbe

[Begriffsklärung] - Erbe steht für Erbe ist der Name folgender Personen: Siehe auch: == Einzelnachweise == ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Erbe_(Begriffsklärung)

Erbe

[Deutschland] - Der Erbe ist nach der in der Bundesrepublik Deutschland geltenden gesetzlichen Definition des {§|1922|bgb|juris} BGB derjenige, der im Erbfall das Vermögen des Erblassers (den Nachlass) als Ganzes entweder alleine oder zusammen mit anderen erhält. == Sachfeststellungen == == Erlangung der Erbenstellung ==...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Erbe_(Deutschland)

Erbe

(Erbe, kulturelles) Die Geschichte der Bildung des kulturellen Erbes ist bedingt durch eine Folge von Brüchen: Änderungen kollektiver Glaubenshaltungen, Lebensarten, technischer Umwälzungen, Propagierung neuer Lebensstile, die die alten ersetzen. Jeder Bruch enthebt bestimmte Klassen von Artefakten ihrer Funktion und verursacht ihre Herab...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42673

Erbe

  1. der durch Erbfolge als Inhaber eines Erbrechts Berufene. Die Erbschaft (der Nachlass ) geht mit dem Erbfall sofort und als Ganzes (Universalsukzession ) unmittelbar auf den (nur ein Recht zur Ausschlagung besitzenden) Erben über, an den erst sich die durch eine Auflage, ein Vermächtnis ode...
  2. Er¦be I [n. 11 ] Vermögen, Eigentum, das ...
    Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Erbe

    Erbe (lat. heres), der zum Eintritt in die Vermögensrechte eines Verstorbenen Berufene. Wird demselben die Erbschaft (s. d.) ganz übertragen, so wird er Heres ex asse oder Universalerbe genannt. Sind mehrere Erben gleichzeitig berufen, so
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

    Erbe

    Erbe, derjenige, auf den mit dem Tode (Erbfall) einer Person (Erblasser) deren Vermögen (Erbschaft, Nachlass, in Österreich auch Verlassenschaft) als Ganzes übergeht (§ 1922 BGB). Fällt die Erbschaft an mehrere Personen gemeinschaftlich, so sind sie Miterben. Die Erbfolge kann auf Gesetz (gesetzl. ...
    Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

    Erbe

    Erbe, Familiennamenforschung: Erb.
    Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

    Erbe

    Erben sind die Personen, auf die beim Tod eines Erblassers dessen Vermögen als Ganzes übergeht (so die Legaldefinition in § 1922 BGB).
    Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/erben.php

    Erbe

    Erbgut , Erbschaft , Erbteil (schweiz.) , Hinterlassenschaft , Legat , Nachlass , Nachlassempfänger , Vermächtnis
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Erbe

    Erbe

    I 1 Erklärungen des Begriffes 2 in ahd., ags. Texten und Glossen -- Glosse zu heres 3 mit erläuternden Zusätzen a b c d e f g h i j k l noch nicht eingewiesener Erbe 4 in Paarformeln 5 in Titel und Stand 6 II wer erblich zu etwas berechtigt ist; wem etwas erb...
    Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

    Erbe

    I Glossen II Erbschaft, Nachlaß, Erbteil 1 a Erklärungen des Begriffes b Abgrenzung gegenüber gerade, herwede uä. 2 Sprachgebrauch 3 Vereinzeltes a Ausstattung der Nonne? b Beerbung c Erbanspruch d Erbfallsabgabe e erbliches Recht f -- g Obereigentum des Landes? h...
    Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

    Erbe

    Natürliche oder juristische Person, auf die durch Verfügung (Testament, Erbvertrag) oder durch Gesetz das Vermögen des Erblassers als Ganzes übergeht. Der Begriff ist in § 1922 Absatz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) legal definiert. Der Erbe ist Gesamtre...
    Gefunden auf http://rechtslexikon-online.de/Erbe.html

    ERBE

    s. Earth Radiation Budget Experiment
    Gefunden auf http://fe-lexikon.info/lexikon-e.htm

    Erbe

    Wappen
    Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

    Erbe

    Wer Erbe ist, wird testamentarisch durch den Erblasser bestimmt. Vom Erben ist der Pflichteilsberechtige, dem aufgrund gesetzlicher Bestimmungen auch ohne testamentarischer Verfügung ein Pflichtteil vom Vermögen des Erblassers zusteht, abzugrenzen. Erwerber einer Erbschaft sind Schuldner d...
    Gefunden auf https://www.enzyklo.de/Lokal/42083
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.