Dreamcast

1999 von Sega in Kooperation mit Microsoft, NEC, Hitachi und Yamaha auf den Markt gebrachte 128-Bit Spielkonsole.
Gefunden auf http://www.at-mix.de/lexikon-0000.htm

Dreamcast

Die Dreamcast (jap. ドリームキャスト, Dorīmukyasuto) ist die letzte Spielkonsole des japanischen Unternehmens Sega. Der Name „Dreamcast“ setzt sich aus den englischen Wörtern „Dream“ (Traum) und „(Broad-)cast“ (Übertragen) zusammen, heißt also in etwa „Traumübertragung“. Das Logo (ein Kringel, engl. „Swirl“) soll d...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Dreamcast

Dreamcast

Dreamcast , Name der letzten Videospielkonsole des Herstellers Sega. Das Gerät kam 1999 auf den Markt, verfügte über einen SH-4 Prozessor des Kooperationspartners Hitachi mit einer Taktfrequenz von 200 MHz, 26 MByte RAM Arbeitsspeicher und einem 12-fach-CD-ROM-Laufwerk für die sp...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134
Keine exakte Übereinkunft gefunden.