Dithmarschen

Dithmarschen (altsächsisch thiad: groß; mersc: Marsch), ausgedehnte Marschenlandschaft an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins zwischen den Mündungen der Elbe und der Eider. Als historische Landschaft und heutiger Landkreis reicht Dithmarschen jedoch von den Seemarschen über ein jetzt bis 20 Kilometer hinter d...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Dithmarschen

Dithmarschen ist eine Region und ein Kreis in Schleswig-Holstein zwischen Nordsee, Eider, Elbe und Nord-Ostsee-Kanal. Die Grenzen bestehen seit dem Mittelalter. Dithmarschen wird traditionell als eine (ehemalige) freie Bauernrepublik bezeichnet. Dies stimmt insofern nicht, da Dithmarschen nie lehensunabhängig (d. h. frei) war. Weil aber einige Le...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Dithmarschen

Dithmarschen

Dịthmarschen, historische Landschaft im westlichen Holstein, die sich von der Elbe- bis zur Eidermündung entlang der Nordseeküste erstreckt. Ursprünglich ein Gau des nordelbischen Sachsen, wurde Dithmarschen von Karl dem Großen unterworfen und gehörte seit dem 11. Jahrhundert zum Erzbist...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Dithmarschen

Dịthmarschen, Kreis in Schleswig-Holstein, 1 428 km<sup>2</sup>, 137 100 Einwohner; Kreisstadt ist Heide.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Dithmarschen

Dithmarschen. Historische Landschaft im westl. Holstein, begrenzt von Nordsee, Eider und dem Nord-Ostsee-Kanal, bestehend aus dem Marschland im Westen und dem landeinwärts und höher gelegenen Geest-Gebieten. Hier saßen im FMA. sächsische Stämme, die durch Karl d. Gr. unterworfen wurden und das Chris...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Dithmarschen

Dithmarschen (Ditmarsen, "deutsche Marschen"), eine der vier Landschaften des ehemaligen Herzogtums Holstein, zwischen Elbe, Nordsee, Eider und Gieselau, ein Areal von 1375 qkm (25 QM.) mit (1880) 79,486 Einw. Sie muß durch Deiche vor ûberschwemmungen geschützt werden und besteht etwa zur Hälfte aus fruchtbarem Marschland, das sich me...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Dithmarschen

  1. Geest- und Marschlandschaft zwischen Elbe- und Eidermündung; fruchtbares Marschland (Weidewirtschaft, Gemüsebau) , z. T. erst in historischer Zeit durch Eindeichung dem Meer abgewonnen.Geschichte: Dithmarschen fiel im 12. Jahrhundert an den Erzbischof von Bremen, war aber nach auß...
  2. Landkreis in Schleswig-Holstein, 1436 km², 136...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Dithmarschen

    [1907] - Die Dithmarschen war ein deutscher Fischdampfer, der im Ersten Weltkrieg als Vorpostenboot in der Sondergruppe Schlieder eingesetzt war. == Technische Daten === Bauwerft: Eiderwerft A.G., Tönning, Baunummer 76. Stapellauf: 17. Januar 1907. Indienststellung: 9. März 1907. Reederei: C. Rheder, keine weiteren Angabe...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Dithmarschen_(1907)
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.