Dingstock

I Gerichtsschranke 1 allgemein 2 insbesondere die vier Dingstöcke, übertragen für Gericht II Dorfstock, mit dem zum Ding oder zur Fron geladen wird III Gewahrsam
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Dingstock

Dingstock (auch: Dinckstock und andere historische Schreibweisen, abgeleitet von Thing) ist ursprünglich eine alte, vor allem im niederdeutschen Sprachgebiet verbreitete Bezeichnung für eine Gerichtsschranke. Insbesondere wird die Wendung „die vier Dingstöcke“ im übertragenen Sinn für das Gericht selbst verwendet, vier Bäume oder Schrank...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Dingstock
Keine exakte Übereinkunft gefunden.