Demagoge

in Deutschland seit Beginn des 19. Jahrhunderts Bezeichnung für Aufrührer und Volksverführer. Im antiken Athen jemand, der durch sein Ansehen und seine Redekunst Einfluß auf das Volk und damit auf die Staatsführung gewann.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40027

Demagoge

Der Begriff Demagoge wird heutzutage fast immer negativ konnotiert im Sinne von 'Aufrührer' und 'Volksverführer' verwendet. Populärer ist seit ein paar Jahren das im Zusammenhang mit dem 'Krieg gegen den Terror' neu eingeführte Propaganda-Wort 'Hassprediger&q...
Gefunden auf http://www.handbuchderglobalisierung.de/wbuch.htm

Demagoge

Bezeichnung für eine Person, der es gelingt, über verbale Angriffe (Hetze, Verleumdung) Teile oder die Masse der Bevölkerung zu beeinflussen (aufzuwiegeln/zu verführen) und damit (gewissenlos) Macht auszuüben.
Gefunden auf http://www.bpb.de/popup/popup_lemmata.html?guid=H8TDF9

Demagoge

Demagoge der, im Griechenland der Antike ein einflussreicher Redner in Volksversammlungen; heute Volksverführer, Aufwiegler; Politiker, der sich der Demagogie bedient.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Demagoge

  1. [griechisch, `Volksführer`] in den alten griechischen Stadtstaaten ein durch seine Rednergabe einflussreicher Mann; der Begriff hatte seinerzeit eine positive Bedeutung; im heutigen Sprachgebrauch ein Volksverführer, Hetzer, Manipulator der Massen. Die Demagogie zeichnet sich du...
  2. Dem¦a¦go¦ge De¦ma¦go¦ge [m. 11 ] politisc...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Demagoge

    Volksaufwiegler , Volksverführer
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Demagoge
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.