Dalbe

Unter einer Dalbe, Dalle, bzw. einem Dalben, Dälben, oder auch Duck-, Duk- oder Dückdalben, versteht man in den Hafengrund eingerammte Pfähle zum Befestigen von Schiffen. == Begriffsherkunft == Der Ursprung des Namens ist umstritten: Einerseits kann er auf den Herzog von Alba (Duc d`Albe) verweisen, der in Häfen der ehemals spanischen Niederl....
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Dalbe

Dalbe

Dalbe, in eine Gewässersohle eingerammte Pfahlgruppe zum Festmachen oder Leiten von Schiffen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Dalbe

(Dalben), in eine Gewässersohle eingerammte Pfahlgruppe zum Festmachen oder Leiten von Schiffen.
Gefunden auf http://www.wesselhoeft.net/Lexikon/D.htm

Dalbe

  1. Bertelsmann Lexikon Verlag, GüSeezeichen dienen der Schifffahrt zur OrientierungHaltepfahl für Schiffe aus Holz, Stahl oder Stahlbeton, einzeln oder in Gruppen in den Boden des Hafenbeckens gerammt; auch als Abweiser.
  2. Dal¦be [f. 11 ]

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Dalbe

(die) Ein in einen Hafengrund bzw. eine Gewässersohle gerammter → Pfahl bzw. eine Pfahlgruppe. Dalben dienen dazu, die Fahrrinne zu markieren, Wasserfahrzeuge zu leiten (Führungsdalbe) oder abzuweisen (Abweisdalbe). Weiterhin werden sie genutzt, um Schiffe, Yachten oder Boote festzumachen (Anlegedalbe, Vertäudalbe).
Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.