Cherimoya

Cherimoya siehe Rahmapfelgewächse
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Cherimoya

botanisch Annona cherimola, ist ein bis zu 10 m hoher, immergrüner strauchiger Baum, der ursprünglich in den hoch gelegenen Tälern der Anden beheimatet ist. Er wird wegen seiner süßen Früchte, die man auch Süßsack nennt, angebaut. Die Früchte werden bis...
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05ac307/51088196240f2e817.html

Cherimoya

Cherimoya (Annona cherimoya), Cherimọya die, Rahmapfel, Annona cherimola, aus dem tropischen Amerika stammendes, baumförmiges Annonengewächs mit wohlschmeckenden Sammelfrüchten (kugelig bis eiförmig, bis 20 cm groß). Ihre Oberfläche ist netzartig oder schuppig, das Fruchtfleisch ist wei...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Cherimoya

Cherimoya (Cherimolia), s. Anona.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Cherimoya

[tʃɛri-] (Rahmapfel) südamerikanische Frucht mit weißem, säuerlichem Fruchtfleisch, das überwiegend püriert verzehrt wird.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Cherimoya

Die Cherimoya ist die bekannteste und wohlschmeckendste unter den Annonen-Arten. Sie wächst an 3-5 m hohen Bäumen. Die Frucht ist eine sogenannte Sammelfrucht, deren Teilfrüchte äußerlich als Warzen oder Schuppen sichtbar sind. Die Cherimoya erinnert an grünliche Riesenerdbeeren von der Größe einer Grapefr...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42307
Keine exakte Übereinkunft gefunden.