Charybdis

Charybdis ist ein Meeresungeheuer und lauerte mit Skylla an einer Meeresenge. Charybdis sog der Meeresenge gegenüber dreimal am Tage das Wasser ein und stieß es brüllend aus. Als Odysseus durch die Meeresenge fuhr, mied er auf Rat der Kirke ihre Seite. Die Argonauten widerstanden mit Hilfe der Nereiden der Charybdis. Aeneas wich der...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40056

Charybdis

Ein Meeresstrudel (Tochter des Poseidon und der Gaia), der alles, was sich ihm nähert, in sich einsaugt und wieder ausspeit. Sie bildet mit Skylla zusammen (in der Straße von Messina) eine so enge Durchfahrt, dass es so gut wie kein Entrinnen gibt. (Hyginus)
Gefunden auf http://www.gottwein.de/Myth/MythC.php

Charybdis

Odysseus zwischen Skylla und Charybdis, um 1794/96, Aargauer Kunsthaus Aarau (Johann Heinrich Füssli, 1794-1796) Charybdis ({ELSalt|Χάρυβδις}) ist ein gestaltloses Meeresungeheuer aus der griechischen Mythologie, das gemeinsam mit der Skylla in der Straße von Messina leben soll. == Mythos == In Homers Odyssee haust das Ungeheuer Skylla a...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Charybdis

Charybdis

Griechisches Meeresungeheuer, ein alles verschlingender Strudel, der der Skylla gegenüberliegt.
Gefunden auf http://mythentor.de/worttafel/c.htm

Charybdis

In der griechischen Sage ein Schlund in einem Felsen des westl. Meeres, der wasserschlürfend den Schiffen Verderben bringt. Dreimal am Tag sog er die Meeresflut mit furchtbarer Gewalt ein und warf sie dann wieder aus. Den Schiffer, der von dem Strudel erfasst wurde, vermochte selbst Poseidon nicht zu retten. In einer Höhle des gegenüberliegenden...
Gefunden auf http://www.sagengestalten.de/lex/grie_roem_C.html

Charybdis

Charỵbdis die, griechische Mythologie: der gefährliche Meeresstrudel gegenüber der Skylla, auch als Meeresungeheuer gedacht.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Charybdis

Charybdis , nach der griech. Mythe ein wasserschlürfendes, den Schiffern Verderben bringendes Ungeheuer, das alles hinabschlang, was sich seinem Rachen näherte. Es hauste auf einem Felsen in der Meerenge von Sizilien unter dem Vorgebirge Peloron, gegenüber der noch schrecklichern Skylla (s. d.).
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Charybdis

  1. [ça-] Meeresstrudel, Skylla .
  2. Cha¦ryb¦dis [ça- f. -; nur Sg.] vgl. Scylla

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.