Bekanntgabefiktion

Die Bekanntgabefiktion bzw. auch Zugangsfiktion, Bekanntgabevermutung oder Bekanntgabefrist gem. {§|122|ao_1977|juris} Abs.2 Nr.1 AO legt fest, dass ein Steuerverwaltungsakt am dritten Tag nach Aufgabe zur Post als bekanntgegeben gilt {§|108|ao_1977|juris} Abs. 3 AO. Besondere Bedeutung hat die Bekanntgabefiktion im steuerlichen Massenverfahren,...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Bekanntgabefiktion

Bekanntgabefiktion

Mit Bekanntgabefiktion wird die Regelung in § 41 Abs. 2 VwVfG bezeichnet, gemäß der ein Verwaltungsakt (VA) zugunsten des Empfängers am Dritten Tag nach der Aufgabe zur Post als zugestellt gilt. Die Fiktion gilt nicht, wenn der VA später zugestellt wurde. Dass dies nicht der Fall ist, muss die Behörde im Zweifelsfall beweisen.
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/bekanntgabefiktion.php
Keine exakte Übereinkunft gefunden.