Bebauungsdichte

Bebauungsdichte, Baurecht: 1) das Verhältnis der bebauten zur unbebauten Fläche einer Stadt. Als bebaut gilt in der Statistik das gesamte Baugrundstück; 2) das Verhältnis von Gebäudefläche zu unbebauter Fläche im Grundstück oder Baublock (Baudichte).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Bebauungsdichte

  1. Be¦bau¦ungs¦dich¦te [f. 11 ; nur Sg.] Anteil der verbauten Fläche im Verhältnis zur Gesamtfläche eines bestimmten Areals
  2. das Verhältnis der bebauten Flächen (Bauflächen, Gemeinbedarf und Verkehrsflächen) zu den unbebauten Land- und Grünzonen.

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.