Ausbannen

verb. reg. act. welches aber wenig mehr gebräuchlich ist, aus einem Orte hinaus bannen, verbannen, vertreiben. Den Teufel ausbannen, durch abergläubige Mittel aus einem Orte treiben - Du hast Die Völker aber ausgebannt, Opitz. Daher die Ausbannung.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

ausbannen

I aufbieten II von der Nutzung ausnehmen III jemand des Besitzes entsetzen (um ihn dem Käufer usw. aufzutragen) IV verbannen 1 ausweisen 2 exkommunizieren V austreiben, exorzisieren
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter
Keine exakte Übereinkunft gefunden.