Aufhalsen

[Achtung: Schreibweise von 1811] verb. reg. act. als eine Last auf den Hals legen; edler aufbürden. Einem viel aufhalsen.
Gefunden auf https://lexika.digitale-sammlungen.de/adelung/lemma/bsb00009131_3_3_3412

aufhalsen

auferlegen
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Aufhalsen

(Text von 1910) Aufhalsen 1). Aufbürden 2). Aufladen 3). Aufpacken, aufsacken 4). Aufbürden (von Bürde †” das, was getragen wird [ahd. bëran, tragen]) kann man etwas nur lebenden Wesen, Menschen und Tieren. 'Weil bei solchen Gelegenheiten dem Magistrat jedermann etwas abzwack...
Gefunden auf http://www.textlog.de/38557.html

aufhalsen

auf¦hal¦sen [V.1, hat aufgehalst; mit Dat. und Akk.] jmdm. etwas a. jmdm. etwas zu tun, zu erledigen geben, was man selbst nicht tun will
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

aufhalsen

(jemandem etwas) aufs Auge drücken , aufbrummen , aufbürden , aufdrücken , auferlegen , aufzwingen , oktruieren
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/aufhalsen
Keine exakte Übereinkunft gefunden.