Aschegehalt

Der Aschegehalt eines Papiers gibt Auskunft über den Anteil an Verunreinigungen, Füllstoffen und Pigmenten, die neben den Faserstoffen organische Bestandteile im Papier enthalten. Es sind anorganische Substanzen, die nicht verbrennen.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40009

Aschegehalt

nicht brennbaren Bestandteile in Gew.-% im Brennstoff. Bezogen auf ein Steinkohlenflöz liegt der Wert meist unter 12 %. Der Aschegehalt bildet zusammen mit dem Wassergehalt den Ballastgehalt.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40037

Aschegehalt

ist die Menge an Verbrennungsrückstand, die beim Glühen des Brennstoffes unter festgesetzten Bedingungen entsteht, zumeist angegeben in Gewichts-Prozent. Bei vollständiger Verbrennung von Holz bleiben je 100 kg Brennstoff zwischen 0,2 und 0,6 kg Asche zurück.
Gefunden auf http://www.inaro.de/Deutsch/ALLGEMEI/Glossa.htm

Aschegehalt

Papier besteht neben den Faserstoffen organischer Bestandteile aus sogenannten Füllstoffen. Der Anteil dieser Füllstoffe kann durch Verbrennen (Veraschen) des Papiers ermittelt werden. Deshalb 'Aschegehalt'.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/Lokal/42031

Aschegehalt

Papier besteht neben den Faserstoffen organischer Bestandteile aus sogenannten Füllstoffen. Der Anteil dieser Füllstoffe kann durch Verbrennen (Veraschen) des Papiers ermittelt werden. Deshalb "Aschegehalt".
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/Lokal/42417
Keine exakte Übereinkunft gefunden.