Angsttrieb

Als Angsttriebe (auch Ersatz-, Stress- oder Nottrieb genannt) werden in der Fachsprache Proventivtriebe bezeichnet, die bei Bäumen mit erhöhtem Stress auftreten. Sie entstehen aus schlafenden Knospen. Meist handelt es sich um vertikale Triebe, die ein Baum an der Oberseite der Hauptäste ausbildet. Besonders häufig geschieht dieses an den Jahre...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Angsttrieb

Angsttrieb

(Angstreiser, Ersatztrieb) Notreaktion eines durch Umwelteinflüsse geschädigten Baumes. Nach Absterben von Trieben entwickeln sich Angsttriebe als Ersatz- und Regenerationstriebe aus Seitensprossanlagen; Angsttriebbildung führt zu buschförmigen Verzweigungsgebilden.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.