Anbefehlen

verb. irreg. act S. Befehlen. 1) Nachdrücklich für das einfache befehlen. Einem etwas anbefehlen, gleichsam es an ihn befehlen, befehlsweise an ihn richten. 2) So viel als empfehlen. Etwas eines Liebe, Treue, Schutze anbefehlen. Sich etwas anbefohlen, empfohlen, seyn lassen.Anm. Anbefe...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

anbefehlen

anvertrauen -- anweisen, befehlen
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

anbefehlen

an¦be¦feh¦len [V.5, hat anbefohlen; mit Dat. und Akk.; veraltet] 1 jmdm. etwas a. dringend empfehlen, dringend (an) raten 2 jmdm. jmdn. a. jmdn. jmds. Obhut übergeben; ich empfehle dir meine Kinder an
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.