Abrauchen

Endarbeit bei der heute kaum noch in Verwendung befindlichen Feuervergoldung. Wichtigster Diffundierungsvorgang. Aufgetragenes Gold- oder Silberamalgam muss zum Verdampfen gebracht werden. Die dabei entstehenden sehr giftigen, gesundheitsschädlichen Dämpfe müssen immer unter einer vorhandenen Abzugshaube gefiltert werden. Anschließend erfolgt d...
Gefunden auf http://www.beyars.com/lexikon/lexikon_10.html

Abrauchen

verb. reg. act. et neutr. im letztern Falle mit seyn, in der Scheidekunst, so wohl abdampfen, sich in Rauch auflösen, als abdampfen machen. Einen flüssigen Körper in der Wärme abrauchen, oder abrauchen lassen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Abrauchen

[Chemie] - Das Abrauchen ist ein Trennverfahren in der Chemie, das unter anderem beim Säureaufschluss genutzt wird. Ziel dabei ist es, für die chemische Analyse störende Ionen aus einer Probe zu entfernen. Seinen Namen hat dieses Verfahren von den dabei aufsteigenden Dämpfen. Dabei wird eine meist wasserunlösliche, ion...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Abrauchen_(Chemie)

Abrauchen

Abrauchen , s. Abdampfen und Ausglühen.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

abrauchen

abschmieren , abstürzen , crashen , den Bach runter gehen , den Geist aufgeben , kaputtgehen , über die Wupper gehen , vor die Hunde gehen , zusammenbrechen
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/abrauchen
Keine exakte Übereinkunft gefunden.