Zulauf

(Text von 1910) Auflauf 1). Zulauf 2). Beide Wörter bedeuten, daß sich eine größere Menschenmenge um eine Person oder einen Ort versammle. Auflauf (eig. das, was schnell anschwillt) bezeichnet das rasche Zusammenlaufen einer Menge als ein zufälliges, durch ein unvorhergesehenes Ereignis hervorgerufenes, lärmendes...
Gefunden auf http://www.textlog.de/38193.html

Zulauf

[Achtung: Schreibweise von 1811] Der Zulauf, des -es, plur. car. die Handlung des Zulaufens und die zulaufende, sich eilfertig versammelnde Menge Menschen. Es war bey der Leiche ein großer Zulauf von Menschen. Ein Prediger hat vielen Zulauf, wenn sich viele Menschen versammeln, ihn zu hören.
Gefunden auf https://lexika.digitale-sammlungen.de/adelung/lemma/bsb00009134_9_1_1197

Zulauf

Andrang , Ansturm , große Nachfrage , Run (auf) , Zustrom
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Zulauf

Zulauf

Zu¦lauf [m. 2 ] 1 [nur Sg.] das Zulaufen (1, 3) ; der Z. von Wasser, Brennstoff; den Z. drosseln 2 [nur Sg.] das Zulaufen (II 1) ; der Arzt, das Lokal hat viel, wenig Z. 3 Leitung, durch die etwas zuläuft (I 3) ; der Z. ist verstopft
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.