Weinstein

Schon während der Gärung, verstärkt aber während der Reifung setzten sich im Wein glasartige Kristalle als Depot ab. Es handelt sich dabei um harmlose, geschmacksneutrale Kaliumtartratkristalle, entstanden aus der Verbindungen von Weinsäure mit Kalium oder Kalzium. Diese Substanz entsteht nur bei der Weinbereitung. Auch der zum Beispiel als al...
Gefunden auf http://wein-abc.de/lexikon/index.php?anfang=w

Weinstein

[Begriffsklärung] - Weinstein bezeichnet: Weinstein ist der Familienname folgender Personen: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Weinstein_(Begriffsklärung)

Weinstein

Weinstein ist ein früherer Trivialname für das Calciumsalz (Calciumtartrat) oder Kaliumsalz (Kaliumhydrogentartrat oder Kaliumbitartrat) der Weinsäure. Sichtbar wird Weinstein bei der Lagerung von Wein oder Traubensaft, wo er auskristallisiert und sich vorwiegend am Boden des Gefäßes (z. B. einer Flasche) absetzt. Dabei handelt es sich um ein...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Weinstein

Weinstein

Weinstein, Salz der Weinsäure.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Weinstein

Als Weinstein werden Ablagerungen (Depot) im Wein bezeichnet. Weinstein entsteht durch chemische Verbindungen der Weinsäure und Kalium oder Calcium. Weinstein ist geschmacklich völlig neutral und kein Weinfehler.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42232

Weinstein

Chemische Zusatzinformation Chemische Zusammensetzung Strunz 8. Auflage Strunz 9. incl. Aktualisierungen Hey's Index Dana 7. Ausgabe Dana 8. Ausgabe IMA Status kein anerkanntes Mineral! Mineralstatus Mineralstatus fragwürdig Varietät von
Gefunden auf http://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/MineralData?mineral=Weinste

Weinstein

Weinstein (Tartarus), saures weinsaures Kali C4H5O6K ^[C_{4}H_{5}O_{6}K], findet sich in vielen säuerlichen Früchten und Pflanzensäften, besonders im Traubensaft, aus welchem er sich bei der Gärung und namentlich beim Lagern des Weins in Krusten an der Wandung der Fässer ausscheidet. Dieser rohe W. ist grau oder rot, je nachdem er sich aus wei...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Weinstein

  1. (Kaliumhydrogentartrat) Kaliumsalz der Weinsäure, KH [C4H4O6] , in Weintrauben und vielen Beerenfrüchten enthalten, scheidet sich als harte Kruste in Weinfässern ab; verwendet zu Backpulvern, als Beize in der Färb...
  2. Wein¦stein [m. -(e) s; nur Sg.] saures Kaliumsalz der Weinsäure (das sich in Weinf...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Weinstein

    Die Kristalle im Wein sind weder schädlich noch sind sie ein Zeichen mangelnder Qualität - ganz im Gegenteil. Die 'Edelsteine' des Weines sind durchaus schon in jungen Weinen zu finden. Schließlich sind sie ein Zeichen für einen hohen Gehalt an Mineralien. Am häufigsten jedoch finden sie sich bei älter...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42307

    Weinstein

    Kristallisation von Säure, auch in Verbindung mit im Wein vorhandenen Mineralien
    Gefunden auf http://www.ausgezeichnet-geniessen.de/wein-wasserglossar.html?pid=10&letter

    Weinstein

    Bezeichnung für das kristalline Gemisch aus schwerlöslichen Salzen der Weinsäure, hauptsächlich aus Kaliumhydrogentartrat (auch Kaliumbitartrat) oder in geringem Umfang auch Kalciumtartrat, das sich durch Verbindung der Weinsäure mit Kalium oder Kalzium bildet. Prosaische Namen sind Weindiamanten oder Weinsterne; ein aus Weinstein gewonnenes P...
    Gefunden auf http://www.wein-plus.eu/de/Weinstein_3.0.1380.html
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.