spationieren

Funktion in DTP-Programmen, die es erlaubt, den zeichenabstand pauschal zu vergrößern oder zu verkleinern.
Gefunden auf http://www.at-mix.de/lexikon-0000.htm

Spationieren

Typographischer Terminus für die individuelle Erweiterung der Laufweite eines Textes, eines Wortes oder einer Buchstabenkombination (Optischer Schriftweitenausgleich) †“ ausgehend von der Normalschriftweite. Etymologisch von » Spatium « für » Zwischenraum « aus dem lat. » spatium « für » ...
Gefunden auf http://www.typolexikon.de/s/spationieren.html

Spationieren

Auch: Sperren, Spreizen. Das Vergrern des Buchstabenabstandes. S.a. Unterschneiden.
Gefunden auf http://www.elektroniknet.de/lexikon/?s=2&k=S&id=20425&page=1

spationieren

  1. [lateinisch] (spatiieren) Wörter beim Schriftsatz durch Einlegen dünner Metallplättchen (Spatien) zwischen die Buchstaben sperren.
  2. spa¦ti¦o¦nie¦ren [V.3, hat spationiert; mit Akk.] mit Spatium versehen, sperren; Schriftsatz s.

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Spationieren

( Sprerren ) Typographischer Terminus für den Optischen Schriftweitenausgleich einer Schrift. Etymologisch von » Spatium « für » Zwischenraum « aus dem lat. » spatium « für » Raum «. Auch als » Sperrren « bezeichnet. Erweiterung der Laufweite eines Textes, eines Wortes oder einer Buchstabenkombination. Das Spationieren gehört i...
Gefunden auf http://www.typolexikon.de/s/spationieren.html

Spationieren

Auch: Sperren, Spreizen. Das Vergrüßern des Buchstabenabstandes. S.a. Unterschneiden.
Gefunden auf http://www.computer-automation.de/lexikon/?s=2&k=S&id=20425&page=1
Keine exakte Übereinkunft gefunden.