Semasiologie

Die Semasiologie (von griechisch semasia ‚Bedeutung‘) ist innerhalb der Semiotik und als Teilgebiet der Semantik die Lehre von den Wortbedeutungen. Die Semasiologie ist eine Verfahrensweise der Lexikologie, bei der man zuerst von einem Wort ausgeht und dann dessen Bedeutungen aufzeigt. == Semasiologische Fragestellungen == Semasiologische Frag...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Semasiologie

Semasiologie

Semasiologie die, sprachwissenschaftliche Disziplin, die, vom Wort ausgehend, den Aufbau des Wortschatzes, die Beziehungen zwischen seinen Elementen, ihre Bedeutungen und ihre bedeutungsmäßigen Beziehungen sowie (historischen) Veränderungen untersucht.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Semasiologie

Semasiologie (griech., "Bedeutungslehre"), die Lehre von der Bedeutung der Wörter, welche die notwendige Ergänzung zur Phonologie oder Lautlehre (s. d.) bildet, aber in systematischer Weise bis jetzt noch wenig behandelt ist. Vgl. Heerdegen, Untersuchungen zur lateinischen S. (Erlang. 1875-1881, 3 Hefte).
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Semasiologie

  1. [griechisch] in der Semantik die Forschungseinrichtung, die die Bedeutung der Ausdrucksformen (z. B. Wörter) einer Sprache untersucht. Im Unterschied zur Onomasiologie geht die Semasiologie von der lautlichen Form des Wortes aus und beobachtet alle mit diesem verbundenen Bedeutungen und Inh...
  2. Se¦ma¦si¦o¦lo¦gie [f. -; nur Sg.; ält...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Semasiologie

    (auch Bedeutungslehre) Teildisziplin bzw. Forschungsrichtung der Semantik, die v. a. die Bedeutungen lexikalischer Einheiten sowie Beziehungen zwischen diesen Bedeutungen untersucht (H. Bußmann)
    Gefunden auf http://www.uni-leipzig.de/~kluck/a1/glossar.htm
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.