Melodik

Als Melodik bezeichnet man die Lehre der Melodie. Diese beiden Begriffe stehen im gleichen Verhältnis zueinander wie Harmonik und Harmonie, wobei Parallelen schon anhand des Wortbildes sichtbar werden. Der Unterschied zwischen Melodik und Melodie besteht lediglich darin, dass die Melodik inhalts-, die Melodie dagegen formbeschreibend ist. So befa...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Melodik

Melodik

Lehre von der Abfolge von Tönen unterschiedlicher Höhe.
Gefunden auf http://www.gitarre-fuer-kinder.de/lexikon_m.htm

Melodik

Melodik (griech.), die Lehre von der Melodie; melodiös, voll Melodie, melodienreich; melodisch, melodiemäßig, sangbar; melodische Intervalle, speziell der Halbton- und Ganztonschritt.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Melodik

Me¦lo¦dik [f. -; nur Sg.] 1 Lehre von der Gestaltung einer Melodie 2 melodische Eigenart, melodischer Charakter (eines Musikstücks, Themas usw.)
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Melodik

Beschaffenheit oder Gesamtheit von Melodien
Gefunden auf http://www.mv-sulzbach.de/glossar/glossar_m.htm

Melodik

Melodikgr. meloidia = Singweise; umfassende Bezeichnung für einstimmige Tonfolgen sowie für die Gestalt von Melodien.
Gefunden auf http://www.musicademy.de/index.php?id=916
Keine exakte Übereinkunft gefunden.