Hosenrolle

Hosenrolle, beim Theater Bezeichnung für die Darstellung einer Männerrolle durch eine Schauspielerin sowie für die Darstellung einer Frauenrolle in Männerkleidung. Erst ab der Mitte des 17. Jahrhunderts durften auch Frauen auf der Bühne auftreten, um weibliche Rollen realistischer zu gestalten. Schauspielerinnen gab es zunächst in Frankreich....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Hosenrolle

Im Theater bzw. auf der Opernbühne bezeichnet die Hosenrolle die Darstellung einer männlichen Figur durch eine Schauspielerin; bis ins 17. Jahrhundert wurden umgekehrt auch Frauenrollen von Männern bzw. Kastraten gespielt. Meistens handelte es sich um komische Verdrehungen der Geschle...
Gefunden auf http://filmlexikon.uni-kiel.de/index.php?action=lexikon

Hosenrolle

Als Hosenrolle bezeichnet man in der Theatersprache eine Rolle oder Partie, deren Figur männlich ist, jedoch von einer Frau dargestellt wird. Hosenrollen gibt es in allen Sparten des westlichen Theaters. Die Bezeichnung bezieht sich darauf, dass die Darstellerin in Hosen spielt. Sehr oft waren das nur Trikot-Hosen, weil es darauf ankam, die Beine...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Hosenrolle

Hosenrolle

Hosenrolle, männliche Bühnenrolle, die von einer Frau gespielt wird (z. B. Cherubin in Mozarts »Hochzeit des Figaro«), oder weibliche Rolle in Männerkleidung (Leonore in Beethovens »Fidelio«).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Hosenrolle

Im Theater eine männliche Rolle, die von einer Frau besetzt wird.
Gefunden auf http://www.lechzen.de/Lexikon/Hosenrolle

Hosenrolle

  1. eine männliche Bühnengestalt, die von einer Schauspielerin dargestellt wird; seit dem 18. Jahrhundert in Deutschland bekannt, besonders in der Oper beliebt (z. B. C. W. Glucks `Orpheus`, R. Strauss †™ `Rosenkavalier`) , früher auch im Schauspiel hä...

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.