Glockenspiel

Glockenspiel (französisch carillon), altes, bereits im 7. Jahrhundert in Frankreich belegtes Musikinstrument, das aus verschieden gestimmten Glocken zusammengestellt ist (siehe Carillon). Im Mittelalter gab es Glockenspiele in Kirch- und Stadttürmen zum Stundenschlag der Uhren. Durch eine vergrößerte Zahl chromatisch gestimmter Glocken entwick....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Glockenspiel

[Spieluhr] - Ein Glockenspiel ist eine an oder in historischen Gebäuden angebrachte mechanische Konstruktion, die zu festgesetzten Zeiten oder auf Anforderung Melodien durch Glocken erzeugt und häufig über eine mechanisch bewegte figürliche Darstellung verfügt. Aus historisch technischen Gründen findet man Glockenspie...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Glockenspiel_(Spieluhr)

Glockenspiel

[Essen] - Das Glockenspiel am Deiterhaus ist eine Sehenswürdigkeit in der Essener Innenstadt. Es befindet sich an der Kettwiger Straße, der Fußgängerzone zwischen dem Hauptbahnhof und der Lichtburg. == Vorgänger == Bereits 1928 wurde am ehemaligen Firmensitz der Firma Deiter an der Limbecker Straße ein Glockenspiel er...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Glockenspiel_(Essen)

Glockenspiel

[Musikinstrument] - Das Glockenspiel ist ein Stabspiel aus der Gruppe der Metallophone. Es besteht aus einer Reihe Metallstäben bzw. -platten von unterschiedlicher, der Tonhöhe entsprechender Länge. Der Anschlag erfolgt mit zwei Schlägeln. Umgangssprachlich wird ein solches Instrument oft fälschlicherweise als Xylophon...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Glockenspiel_(Musikinstrument)

Glockenspiel

Glockenspiel steht für: siehe auch Glockenspiele (Auszug): ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Glockenspiel

Glockenspiel

Orchesterinstrument mit abgestimmten Stahlplatten; Abkürzung im Notensatz: Glsp.
Gefunden auf http://www.desig-n.de/musik_g.htm

Glockenspiel

Glockenspiel, Musikinstrument, bestehend aus verschieden gestimmten, in einem Rahmen aufgehängten Einzelglocken, die vom Spieler mit Hammer oder Stäbchen angeschlagen wurden (Cymbal). Das Instrument ist in Frankreich bereits im 7. Jahrhundert nachweisbar. Seit dem 12. Jahrhundert gab es Glockenspiel...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Glockenspiel

Glockenspiel. Seit dem 7. Jh. waren im Frankenreich Glockenspiele bekannt, bestehend aus in einem Holzgestell reihenweise aufgehängten melodiefähig abgestimmten Glocken, die mit Klöppeln oder Hämmern angeschlagen wurden. Sie dienten zu musiktheoretischen ûbungen (z.B. Intervallstudien) und zur Begle...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Glockenspiel

Glockenspiel , s. Carillon.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Glockenspiel

  1. eine Zusammenstellung von ursprünglich 4, heute bis zu 72 kleineren Glocken, die so gestimmt sind, dass sie ein Melodiespiel und, bei zureichender Anzahl, eine gewisse Mehrstimmigkeit ermöglichen; in der Regel auf Türmen im Glockenstuhl angebracht.
  2. Glo¦cken¦spiel [n. 1 ] 1 Musikinstrument aus mehreren, in Reihen übereinander angeor...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Glockenspiel

    Glockenspiel: Das Salzburger Glockenspiel am Neugebäude der Residenz wurde 1688/89 in Antwerpen vom Gießer Melchior de Haze hergestellt und 1702 aufgestellt. Es besteht aus 35 Glocken, umfasst 3 Oktaven mit allen Halbtönen. In den Rathausloggien in Gmunden befindet sich ein Glockenspiel aus Keramik, das in der Gmundner Keramikfabrik...
    Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.g/g478149.htm

    Glockenspiel

    siehe Arpeggio
    Gefunden auf http://www.musik-direkt.com/musik-glossar_-_g_-.41.html

    Glockenspiel

    Orchesterinstrument mit abgestimmten Stahlplatten; Abkürzung im Notensatz: Glsp.
    Gefunden auf http://www.mv-sulzbach.de/glossar/glossar_g.htm

    Glockenspiel

    Orchesterinstrument mit abgestimmten Stahlplatten; Abkürzung im Notensatz: Glsp.
    Gefunden auf http://www.desig-n.de/musik_g.htm
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.