einholen

I 1 jemanden eingeleiten 2 vorladen 3 verhaften -- gerichtlich vorführen 4 wählen II 1 Geld eintreiben, gerichtlich einfordern 2 einfordern 3 etwas beschlagnahmen III 1 durch Eindeichen Land gewinnen 2 aufheben 3 überführen
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

einholen

= binnenbordsholen eines Gegenstandes, zb. eine Leine; Fischfangnetze
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42025

einholen

einziehen eines Taues oder einer Flagge
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42124

Einholen

(Text von 1910) Ereilen 1). Einholen 2). Einholen ist allgemeiner, als ereilen; ereilen ist ein Einholen, das durch besonders große Geschwindigkeit geschieht. Auch ein Körper, der sich langsam bewegt, kann einen andern einholen, wenn dieser letztere oft ausruht, od...
Gefunden auf http://www.textlog.de/38751.html

einholen

an Bord holen z.B.= Leine; Fischerei-Gerät, Netze.
Gefunden auf http://www.wesselhoeft.net/Lexikon/E.htm

Einholen

Einholen , in der Marine das nicht senkrechte Einziehen eines Gegenstandes, z. B. der Leesegelspieren.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

einholen

ein¦ho¦len [V.1, hat eingeholt] I [mit Akk.] 1 etwas e. a erbitten, sich geben lassen; jmds. Rat, Zustimmung e. b herunterziehen und abnehmen; die Fahne e.; Segel e. c herein-, heraufziehen; ein Boot e.; die Netze e. d durch vermehrte Schnelligkeit ausgleichen; verlorene Zeit e.; jmds. Vorsprung e. ...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

einholen

beauftragen , einkaufen , nachfragen , ordern , überholen , übertreffen , versägen
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/einholen
Keine exakte Übereinkunft gefunden.