Devise

In der mittelalterlichen Heraldik dienten Sinnbilder in Form von kleinen Beizeichen zu den ererbten Wappen als Unterscheidungsmerkmale für die verschiedenen Linien eines Fürstenhauses. Seit dem Beginn der Neuzeit wurde es bei Münzherren in ganz Europa beliebt, Wortdevisen, Sinn- oder Wahlsprüche (Motto) auf ihren Münzen zu ...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40038

Devise

Die Devise als Wahlspruch, mit oder ohne eine charakteristische Bildform, eignet einer bestimmten Person oder Personengruppe, wie etwa Ritterorden. Die Bilddevise heißt auch Liberei, daher die Livree der Parteigänger oder Bediensteten. Die Devise ist eine typische Zeiterscheinung des höfischen Spätmittelalters und tritt seit dem letzten Drittel...
Gefunden auf http://www.epigraphica-europea.uni-muenchen.de/lexikon/

Devise

In der mittelalterlichen Heraldik dienten Sinnbilder in Form von kleinen Beizeichen zu den ererbten Wappen als Unterscheidungsmerkmale für die verschiedenen Linien eines Fürstenhauses. Seit dem Beginn der Neuzeit wurde es bei Münzherren in ganz Europa beliebt, Wortdevisen, Sinn- oder ...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/Lokal/42077

Devise

Devise, die, allgemein: Wahlspruch, Losung.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

Devise

Devise, die, Heraldik: ein auf Wappen, Ordenszeichen, Münzen, Siegeln und Bauwerken angebrachter, mit einem Sinnbild zusammengehörender Spruch, auch der Spruch allein, z. B. die Devise Friedrichs des Großen »Pro Gloria et Patria« mit dem preußischen Adler, die der britischen Krone Dieu ...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

Devise

Devise, die, Kulturgeschichte: die von chinesischen, japanischen u. a. ostasiatischen Herrschern für ihre Regierungszeit als Leitidee gewählte Losung; in China 114 v. Chr. eingeführt, von Japan 645 übernommen.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

Devise

Devise (neuzeitl., aus d. Frz. entlehnder Terminus der Heraldik, der ursprünglich ein 'abgeteiltes' Wappenfeld [vlat. devisare = einteilen], später den darin enthaltenen Wahlspruch bezeichnete). Vom 14. Jh. an wurden im Wappenwesen Sinn-, Denk-, Wahlsprüche - Devisen - gebräuchlich, die vom Wappenhe...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Devise

(Text von 1910) Inschrift 1). Aufschrift 2). Überschrift 3). Devise 4). Epigramm 5). Sinngedicht 6). Xenie 7). Um den Zweck oder die Bedeutung irgend eines Gegenstandes, z. B. öffentlicher Denkmäler, Grabsteine, Triumphbogen, Ehrensäulen usw. anzugeben, bringt man an ...
Gefunden auf http://www.textlog.de/37648.html

Devise

  1. [die; französisch] allgemeinWahlspruch.
  2. [die; französisch] GeschichteSinnspruch der chinesischen und japanischen Kaiser bei Regierungsantritt, in China seit dem 2. Jahrhundert v. Chr.; bezeichnet die Regierungszeit des Herrschers; Datierungskennzeichen in der chinesischen und japanischen Geschichte.
  3. [die; französisch] Heraldikder m...
    Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Devise

    Leitsatz , Leitspruch , Losung , Motto , Parole , Sinnspruch , Wahlspruch
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Devise

    Devise

    [Fluss] - Die Devise ist ein Fluss in Frankreich, der im Département Charente-Maritime in der Region Poitou-Charentes verläuft. Sie entspringt im Gemeindegebiet von Chervettes, fließt zunächst in generell westlicher Richtung, wendet sich dann aber nach Südwest und Süd und mündet nach insgesamt 36 Kilometern an der Ge...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Devise_(Fluss)
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.