Zitteraal

Der elektrische Jäger Der Zitteraal ist kein Aal, obwohl er so aussieht und so heißt. Er gehört vielmehr zur Ordnung der Neuwelt-Messeraalartigen (Gymnotiformes), zu der insgesamt 62 Arten in sechs Familien gehören. Der Zitteraal ist der einzige Vertreter in der Familie der Ele...
Gefunden auf http://wwf-arten.wwf.de/detail.php?id=264

Zitteraal

Zitteraal (Gymnotus Cuv.), Gattung aus der Ordnung der Edelfische und der Familie der Zitteraale (Gymnotini), aalähnliche Fische mit schuppenloser Haut, ohne Rückenflosse, sehr langer, mit dicker Haut überzogener Afterflosse und Brustflosse, zahlreichen feinen Zähnen und an der Kehle liegendem After. Der Z. (Gymnotus electricus L.), bis 2 m lan...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Zitteraal

  1. (Gymnotus electricus) RCS Libri & Grandi Opere SpA MilanoGroße Zitteraale können Stromstöße von 550-600 Volt und einer Stärke von knapp 2 Ampere erzeugen. Die elektrischen Impulse werden von zwei beiderseits der Wirbelsäule gelegenen Organen erzeugt, die vier F&uum...
  2. Zit¦ter¦aal [m. 1 ] aalförmiger Fisch Südamerikas, der s...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.