Werkgerechtigkeit

Werkgerechtigkeit ist zentraler theologischer Begriff aus der lutherischen Rechtfertigungslehre. Sie steht für die Ansicht, man könne vor Gott gerechtfertigt sein, wenn man gute Werke tut. - Diese Ansicht lehnte Luther ab und betonte die Rechtfertigung aus der Gnade Gottes im Glauben an den erlösenden Tod und die Auferstehung Jesu Christi. Die ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Werkgerechtigkeit

Werkgerechtigkeit

Werkgerechtigkeit, auf M. Luther zurückgehende Bezeichnung der reformatorischen Theologie für die von ihr abgelehnte Auffassung, der Mensch könne vorrangig durch seine (Buß-)Leistungen und ethisch »guten« Taten (»Werke«) die Gnade Gottes erlangen. Die von den Reformatoren...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134
Keine exakte Übereinkunft gefunden.