Wallia

Wallia (gestorben 418), König der Westgoten (415-418). Wallia wurde 415 zum König der Westgoten erhoben, die zu dieser Zeit in Spanien siedelten. Er erneuerte den Foederatenvertrag mit Rom und vernichtete in römischen Diensten die nach Spanien eingedrungenen Alanen und wandalischen Silingen. Noch 418 berief der ka...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Wallia

Wallia (auch Vallia, Valia; † 418 in Tolosa) war König der Westgoten von 415 bis 418. == Vorgeschichte == Anfang des Jahres 415 hatte der Westgotenkönig Athaulf sein von den Römern unter Constantius III. bedrängtes Volk nach Spanien geführt, wo er noch im gleichen Jahr in Barcino einer Blutrache zum Opfer fiel. Die Nachfolge Athaulfs trat S...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Wallia

Wallia

Wạllia, Walja, König der Westgoten (seit 415), †  418; kämpfte 416†’418 in römischen Diensten siegreich gegen die nach Spanien eingedrungenen Alanen und silingischen Wandalen. 418 wies Rom ihm in einem Föderatenvertrag Land in Aquitanien mit Tolosa (heute Toulouse) zu, wodurch das Tolosanisc...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Wallia

Wallia , der Stifter des Westgotenreichs, wurde 415 nach Athaulfs Ermordung auf den Thron erhoben, zog, obwohl ein Feind der Römer und ihrer Sitten, als römischer Heerführer gegen die Völker, welche die Iberische Halbinsel besetzt hatten, und unterwarf sie, worauf ihm Kaiser Honorius Aquitanien mit Tolosa als Reich abtrat. Er starb 419.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.