Viehhandel

Mit Viehhandel wird der Verkauf von Vieh bezeichnet. Früher war der Viehhandel eine spezielle Art des Kaufvertrags, für den besondere Normen im BGB galten. Mit der Schuldrechtsreform sind diese weggefallen.
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/viehhandel.php

Viehhandel

ist in den Kolonien überall da, wo die Viehzucht von den Eingeborenen betrieben wird, die das Vieh vor allem als Besitz ansehen und weniger der Leistungen wegen halten, nicht stark entwickelt, er beruht vielfach noch auf Tauschhandel (s.d.). Anders liegen die Verhältnisse in Deutsch-Südwestafrika, w...
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf

Viehhandel

Viehhandel , der geschäftliche Verkehr mit landwirtschaftlichen Haustieren, vollzog und vollzieht sich zur Befriedigung lokaler Bedürfnisse in kleinern Kreisen durch Handelsleute, welche zuweilen auch nur Unterhändler sind, von Haus zu Haus und von Dorf zu Dorf, auf den Viehmärkten, die zum Teil sehr bedeutend sind, und auf denen die Tiere in d...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.