Vertragsstrafe

Erbringt ein Vertragspartner seine zugesagte Leistung nicht, oder die Leistung nur mangelhaft, so kann der andere Vertragspartner eine Vertragsstrafe verlangen. Die Vertragsstrafe ist eine Geldsumme, die dann bezahlt werden muss. Das Gericht kann die Vertragsstrafe vermindern. Vor allem in der Bauwirtschaft ist die Vertragsstrafe ein gern gewä...
Gefunden auf http://www.mein-wirtschaftslexikon.de/v/vertragsstrafe.php

Vertragsstrafe

Vertragsstrafe, Geldsumme, die als Strafe für den Fall vereinbart wird, dass der Schuldner seine Leistung nicht ordnungsgemäß erbringt (§ 339 BGB). Die Vertragsstrafe ist abhängig vom Bestehen einer wirksamen Hauptverbindlichkeit (z. B. einem Kaufvertrag) und soll den Schuldner dazu anhalten, seiner Leistungspflicht aus der Hauptverbindlich......
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Vertragsstrafe

Vertraglich zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber vereinbarte Zahlung oder andere Entschädigung für eine Pflichtverletzung. Gesetzlich geregelt wird die Vertragsstrafe in §§ 336-345 des BGB (Draufgabe und Vertragsstrafe) sowie in der Verdingungsordnung Bau, Teil B (VOB/B) § 11 Vertragsstrafe.
Gefunden auf http://www.projektmagazin.de/glossar/gl-0835.html

Vertragsstrafe

Eine V. (Konventionalstrafe) bedarf besonderer vertraglicher Vereinbarung; sie liegt vor, wenn der Schuldner dem Gläubiger für den Fall, daß er seine Verbindlichkeit nicht oder in nicht gehöriger Weise erfüllt, die Zahlung einer Geldsumme als Strafe verspricht (§§ 339ff. BGB; eingeschränkt durch § 11 Nr. 6 AGBG; im Bauvertrag – Werkve...
Gefunden auf http://www.gbt.ch/Lexikon/V/Vertragsstrafe.html

Vertragsstrafe

Unterlassungserklaerungen, die in Abmahnungen gefordert werden, sind zur Abwehr von gerichtlichen Schritte nur dann geeignet, wenn sich der Inanspruchgenommene fuer jeden Fall einer Zuwiderhandlung zur Zahlung eines Geldbetrags verpflichtet.
Gefunden auf http://lexikon.buskeismus.de/Vertragsstrafe

Vertragsstrafe

Bei der Vertragsstrafe handelt es sich um einen Vertrag (§§ 339 ff. BGB), der gerade im Wirtschaftsleben der gängigen Praxis entspricht. Ein Rechtsinhaber kann z.B. einen anderen darauf aufmerksam machen, dass dieser seine Rechte verletzt. Dazu schickt er ihm ein Schreiben, in dem er ihn auffordert, den Verstoß für die Zukunft zu unterlassen (...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/40204

Vertragsstrafe

Die Vertragsstrafe (auch Konventionalstrafe od. Konventionsstrafe genannt) ist eine dem Vertragspartner fest zugesagte Geldsumme für den Fall, dass der Versprechende seine vertraglichen Verpflichtungen nicht oder nicht in gehöriger Weise erfüllt. Sie wird auch als Pönale (lateinisch poena = die Strafe, engl. penalty) bezeichnet. Neben das Pön...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Vertragsstrafe

Vertragsstrafe

(lat. [F.] poena) ist eine meist in Geld bestehende Leistung, die der Schuldner für den Fall der Nichterfüllung oder nicht gehörigen Erfüllung einer Verbindlichkeit verspricht. Die V. ist bereits dem römischen Recht als eine Art der -> Stipulation bekannt. Im Frühmittelalter sichert sie die Erfüllung. Seit dem Spätmittelalter wird die V., g...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Vertragsstrafe

Forfeit, Debit Vereinbarung, nach der bei Nichteinhaltung bestimmter Vertragspflichten ein Strafgeld zu zahlen ist, unabhängig davon, ob dem Anspruchsberechtigten ein Schaden entstanden ist oder nicht.
Gefunden auf http://manalex.de/d/vertragsstrafe/vertragsstrafe.php

Vertragsstrafe

Geldbetrag, den ein Schuldner laut einer vertraglichen Vereinbarung als Strafe zahlen muss, wenn er die geschuldete Leistung nicht oder nicht vertragsgemäß erbringt. Die Vertragsstrafe wird auch als Konventionalstrafe oder Strafversprechen bezeichnet. Sie ist in den §§ 339 bis ...
Gefunden auf http://rechtslexikon-online.de/Vertragsstrafe.html

Vertragsstrafe

Eine V. (Konventionalstrafe) bedarf besonderer vertraglicher Vereinbarung; sie liegt vor, wenn der Schuldner dem Gläubiger für den Fall, daß er seine Verbindlichkeit nicht oder in nicht gehöriger Weise erfüllt, die Zahlung einer Geldsumme als Strafe verspricht (§§ 339ff. BGB; eingeschränkt durch § 1...
Gefunden auf http://unternehmerinfo.de/Lexikon/V/Vertragsstrafe.htm

Vertragsstrafe

Vertragsstrafe, Konventionalstrafe, vom Schuldner versprochene Leistung für den Fall, dass er seine Verbindlichkeit nicht oder nicht gehörig erfüllt. Eine unverhältnismäßig hohe Vertragsstrafe kann durch Richterspruch herabgesetzt werden (gilt nicht unter Kaufleuten, § 348 HGB). Die Vertragsstrafe ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Vertragsstrafe

(liquidated damages) Auch: Konventionalstrafe. Eine vereinbarte Sanktion fr vertragswidriges Verhalten, die ausdrcklich einvernehmlich in einem Vertrag festgehalten ist. Sie hat vor allem den Sinn, gerichtliche Streitigkeiten ber Schadenersatz bzw. dessen Hhe zu vermeiden. Die V. wird meistens bei Eintreten eines bestimmten...
Gefunden auf http://www.elektroniknet.de/lexikon/?s=2&k=V&id=29133&page=1

Vertragsstrafe

(Konventionalstrafe) aufgrund besonderer Vereinbarung bei Nichterfüllung oder Schlechterfüllung eines Vertrags vom Schuldner zu zahlende Geldsumme (Gegensatz: Reugeld ) in verhältnismäßiger Höhe (§§ 339 ff. BGB) .
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Vertragsstrafe

(liquidated damages) Auch: Konventionalstrafe. Eine vereinbarte Sanktion für vertragswidriges Verhalten, die ausdrücklich einvernehmlich in einem Vertrag festgehalten ist. Sie hat vor allem den Sinn, gerichtliche Streitigkeiten über Schadenersatz...
Gefunden auf http://www.computer-automation.de/lexikon/?s=2&k=V&id=29133&page=1

Vertragsstrafe

Geldbuße , Konventionalstrafe , Konventionsstrafe , Pönale (österr.)
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Vertragsstrafe
Keine exakte Übereinkunft gefunden.