Verlandung

Verlandung, Umwandlung eines Gewässers †“ z. B. eines Sees oder einer Meeresbucht †“ in festes Land, häufig über die Zwischenstadien Sumpfland, Moor und Marsch. Diese Entwicklung hat geologische, klimatische oder biologische Ursachen oder wird durch das Eingreifen des Menschen gefördert; meist wirken diese Fa...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Verlandung

Stichwörter: Moor, Randzone Ein natürlicher Prozeß in der Natur: Pflanzenteile sterben ab und dienen als Aufwuchsfläche und Dünger für die Jungpflanzen. So wächst der Teich langsam vom Rand her zu, es entsteht ein Moor. Durch geschickte Modellierung der Rand- und Sumpfzonen kann dieser Prozeß verlangsamt werden.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40069

Verlandung

Vorgang des Übergehens eines offenen Gewässers in Festland
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42780

Verlandung

V. ist ein Prozeß organisch bedingter Sedimentbildung durch den Bewuchs an stehenden Gewässern wie Seen, Altarmen von Flüssen etc.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/40122

Verlandung

Als Verlandung wird - ob gewollt oder nicht - die Auffüllung von Gewässern mit organischem Material bezeichnet. Die Verlandung steht im Gegensatz zur Anlandung, bei der die Auffüllung durch von außen herantransportiertes, überwiegend anorganisches Material geschieht. Die Verlandung ist eine durch das Wachstum von Wasser- und Sumpfpflanzen (R
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Verlandung

Verlandung

Verlandung: eines eutrophen Sees Verlandung, das Zuwachsen der Wasserfläche stehender oder langsam fließender Gewässer durch Sedimentation von Schwebe- und Sinkstoffen und Vorrücken der Ufervegetation, deren abgestorbene Reste sich am Boden anhäufen. Die Verlandung wird begünstigt durch flache U...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Verlandung

Verlandung , s. Küste.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Verlandung

  1. durch das Wachstum von Wasser- und Sumpfpflanzen (Röhrichtpflanzen) in längeren Zeiträumen erfolgende Verringerung der freien Wasserfläche von Gewässern; gefördert durch Anschwemmung von Sand und Schlick; vollzieht sich in der Regel über das Zwischenstadium einer F...
  2. Ver¦lan¦dung [f. 10 ]

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.