Vagantendichtung

Vagantendichtung (von lateinisch vagari: umherschweifen); innerhalb der Literaturwissenschaft nicht unumstrittene Bezeichnung für die weltliche lateinische Dichtung vor allem des 12. und 13. Jahrhunderts, insbesondere für mittellateinische Lyrik verschiedenster Gattungen, die zumeist aus der Perspektive sozial nicht Etablierter geschrieben ist. ....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Vagantendichtung

Die Vagantendichtung ist die weltliche lateinische Lyrik des Mittelalters, die überwiegend Lieder und Sprüche über Liebe, Spiel und Wein (anakreontisch) oder Spottgedichte auf Vertreter von Klerus und Adel beinhaltet. Die Vagantendichtung war in ganz Europa verbreitet. Die Vaganten (in Frankreich zum Teil auch Goliarden genannt) waren meist fah...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Vagantendichtung

Vagantendichtung

  1. die weltliche lateinische Lyrik des Mittelalters, überwiegend Lieder und Sprüche über Liebe, Spiel und Wein oder Spottgedichte auf die Kleriker; in ganz Europa verbreitet. Die Vaganten (in Frankreich auch Goliarden ) waren meist fahrende (d. h. wandernde) Kleriker oder Scholaren,...
  2. Va¦gan¦ten¦dich¦tung [f. 10 ] von Vaganten verfa...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.