Tariffähigkeit

Von Tariffähigkeit spricht man, wenn jemand dazu in der Lage ist, wirksam Tarifverträge abzuschließen. Da Tarifverträge staatlich anerkannt und geschützt werden, sind dafür bestimmte Voraussetzungen notwendig. Tariffähig sind grundsätzlich Gewerkschaften, Arbeitgeberverbände und einzelne Arbeitgeber (§ 2 TVG). Für die Tariffähigkeit mü...
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/tariffaehigkeit.php

Tariffähigkeit

Tarifähig sind die Tarifvertragsparteien die von § 2 TVG benannt werden: • Koalitionen • Gewerkschaften • Vereinigungen von Arbeitgebern • einzelne Arbeitgeber • die Spitzenorganisation von Gewerkschaften und Arbeitnehmerverbänden, wenn es zu ihren satzungsmäßig festgelegten Aufgaben gehört.
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/tarifvertragsparteien.php

Tariffähigkeit

Tariffähig und damit zum Abschluß von Tarifverträgen berechtigt sind einzelne Arbeitgeber bzw. Arbeitgeberverbände. Auf Seiten der ArbeitnehmerInnen sind nur Gewerkschaften tariffähig. Diese müssen als Organisation auf Dauer angelegt und in der Lage sein, auf den Gegenspieler Druck auszuüben.
Gefunden auf http://www.boeckler.de/index_themenkatalog_5175.htm

Tariffähigkeit

Unter Tariffähigkeit versteht man die rechtliche Fähigkeit, durch Vereinbarung mit dem sozialen Gegenspieler Arbeitsbedingungen tarifvertraglich mit der Wirkung zu regeln, dass sie für die tarifgebundenen Personen unmittelbar und unabdingbar wie Rechtsnormen gelten. Mit anderen Worten: Tariffähig ist, wer Tarifvertragspartei im Sinne des {§|2...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Tariffähigkeit
Keine exakte Übereinkunft gefunden.