Talent

Oberste Gewichtseinheit der Antike in verschiedenem Gewicht, abhängig von Zeit und Ort. Nach dem Gewicht des Talents war der Münzfuß ausgerichtet. Das Gewicht des äginäischen Talent war 37,2 kg. Am wichtigsten war das attische Talent im Gewicht von 26,196 kg, das in 60 Minen bzw. 6000 Drachmen unterteilt war. Große S...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40038

Talent

[Währung] - Das Talent (griech. talanton für Waage, Gewicht) war ursprünglich eine babylonische Maßeinheit der Masse. Es entspricht der Masse der Wassermenge einer Standard-Amphore, also eines Kubikfußes. Je nach der Länge des jeweils gültigen Fußes entsprach ein Talent also ungefähr 27 Kilogramm. In der Antike var...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Talent_(Währung)

Talent

Talent steht für: Personen: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Talent

Talent

Gebräuchliche Währung in Ägypten - II/9, ein Talent (29,196 Kilo) entsprach dem Wert von 6.000 Drachmen oder 60 Minen. Talente sind auch eine bei den Persern verwendete Währung - XXVIII/27. Durch den gleichlautenden Begriff der Begabung ('Talent haben') ergib...
Gefunden auf http://comedix.de/lexikon/db/talent.php

Talent

Talẹnt das, Anlage, die für besondere Leistungen auf einem bestimmten (künstlerischen) Gebiet befähigt; besondere Begabung.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Talent

Talẹnt das, antike griechische Masseneinheit zu 60 Minen, z. B. 1 attisches Talent = 26,196 kg; auch als Rechnungsmünze üblich. Neugriechisch galt 1 Talent = 100 Minen = 150 kg.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Talent

(Text von 1910) Gaben 1). Naturgaben 2). Talent 3). Talent (von lat. talentum, gr. talanton) d. i. eig. Wage, dann Gewicht, Pfund usw., endlich das, was das Schicksal dem Menschen an Kräften und Schätzen zugeteilt hat, unterscheidet sich von Gabe dadurch, daß es nur Anlagen d...
Gefunden auf http://www.textlog.de/37630.html

Talent

(Text von 1910) Genie 1). Talent 2). Das Genie (von frz. le génie, lat. genius, Schutzgeist; daher ist eig. der Genie, wie Schiller und Wieland anfangs noch schrieben, das richtigere; das gegenwärtig allein übliche Neutrum erklärt sich daraus, daß man das Wort ...
Gefunden auf http://www.textlog.de/synonyme-genie-talent.html

Talent

(Text von 1930) Talent. 'Unter Talent (Naturgabe) versteht man diejenige Vorzüglichkeit des Erkenntnisvermögens, welche nicht von der Unterweisung, sondern der natürlichen Anlage des Subjekts abhängt.' Sie sind der produktive Witz (s. d.), die Sagazität (s. d.) und die Originalität im Denken (Genie, s. d.), Anthr. ...
Gefunden auf http://www.textlog.de/32672.html

Talént

  1. Talént (griech.), ausgezeichnete geistige oder auch körperliche Befähigung. In diesem Sinn spricht man von mathematischem, philosophischem, künstlerischem etc., aber auch technischem, mechanischem etc. T. Der innere Grund der Verschiedenartigkeit der einzelnen Talente ist, wie alles, was unter den allgemeinen Begriff der Anlage (s. d.) ...
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

    Talent

    1. [das; griechisch, lateinisch] allgemeinüberdurchschnittliche Begabung auf einem bestimmten Gebiet.
    2. [das; griechisch, lateinisch] Münzkundeoberste griechische Gewichts- und Münzeinheit; 1 attisches Talent = 60 Minen = 6000 Drachmen = 26,196 kg. In anderen Landschaften 1 Talent auch = 1500 bis 10 000 Drachmen.
    3. Ta¦lent [n. 1 ] 1 anti...
      Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

      Talent

      Anlage , Begabung , Gabe
      Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Talent

      Talent

      [Einheit] - Das Talent war eine griechische Masseneinheit im Warenhandel. 1836 erfolgte die Umstellung auf das Metrische System nach französischem Vorbild und neuere Maße hatten seit dem den Zusatz königlich. In der Münzkunde entsprach ein Talent 1000 Talern. In der Antike war das Maß schon bekannt und man unterschied ...
      Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Talent_(Einheit)
      Keine exakte Übereinkunft gefunden.