Sprossenwand

Als Sprossenwand wird ein leiterförmiges Sportgerät zum Klettern, das an einer Zimmer- oder Hallenwand befestigt ist, bezeichnet. Entwickelt wurde sie von Pehr Henrik Ling (1776–1839) und weiterentwickelt von dessen Sohn Hjalmar Ling (1820–1886). == Aussehen und Beschaffenheit == In Turnhallen ist die Sprossenwand in der Regel ausfahrbar, da...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Sprossenwand

Sprossenwand

  1. Spros¦sen¦wand [f. 2 ] leiterähnliches, an der Wand befestigtes Turngerät
  2. aus der schwedischen Gymnastik übernommenes Turngerät: 2,50 m hohes leiterartiges Gestell, das an einer Wand befestigt ist; für Dehn- und Beugeübungen.

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.