Sozialhygiene

  1. die Hygiene des menschlichen Zusammenlebens, befasst sich besonders mit Wohn- und Siedlungshygiene, öffentlichem Gesundheitswesen, medizinischer Statistik, Fürsorge für Säuglinge, Schulkinder, Kranke, Gebrechliche und Alte.
  2. So¦zi¦al¦hy¦gi¦e¦ne [-gje:- f. -; nur Sg.] öffentliche Gesundheitspflege

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Sozialhygiene

Sozialhygiene ist ein wesentlich von dem Mediziner Alfred Grotjahn 1904 in einem Vortrag vor der Berliner Gesellschaft für öffentliche Gesundheitspflege vorgestelltes Konzept. Grotjahn stellt Sozialhygiene sowohl als deskriptive als auch als normative Wissenschaft dar. Die deskriptive Komponente definierte er als "die Lehre von den Bedingungen,....
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Sozialhygiene
Keine exakte Übereinkunft gefunden.