Semperfreie

Semperfreie, Sendgericht. Der Begriff ist verschiedentlich in historischen Quellen zu finden. Die Kenntnis seiner Bedeutung kann besonders für genealogische sowie regional- bzw. lokalhistorische Forschungen nützlich sein.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Semperfreie

Semperfreie (v. mhd. sempervri; aus sentbaere vri; mlat. homines synodales). Stand der Freien (ursprünglich des gesamten Adels, später nur Angehörige des reichsunmittelbaren Adels), der seinen persönlichen Gerichtsstand nicht vor dem Sendgericht, sondern vor der Diözesansynode des Bischofs hatte (...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/
Keine exakte Übereinkunft gefunden.