Schwank

Schwank (mittelhochdeutsch swanc: Schlag, Streich, Hieb; lustiger Einfall), in der Literatur des Mittelalters ursprünglich die anekdotenhaft-witzige, teils belehrende, teils grotesk-derbe Kurzerzählung einer komischen Begebenheit, die in einer auflösenden Pointe mündet. Anders etwa als der höfische Roman waren Werke dieser Gattung an das Volk,...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Schwank

von mhd. ?Swanc` = schwingende Bewegung; in der Bedeutung von ?Streich` gebrauchtEin Schwank ist ein heiteres Theaterstück, das auf Situations-, Charakter- und Typenkomik aufbaut. Der kritische Anspruch der Komödie fehlt ihm. Die leichte Heiterkeit unterscheidet ihn manchmal von der Derbhe...
Gefunden auf http://filmlexikon.uni-kiel.de/index.php?action=lexikon

Schwank

Der Schwank (von mittelhochdeutsch swanc, „lustiger Einfall“) ist eine volksnahe Erzählung oder ein Theaterstück. Meist handeln zwei Personen, die sich über zum Teil triviale, teils lustige Dinge – auch Themen, die sonst in der Erzählkunst nicht oder selten angesprochen werden, wie Schule oder andere Dinge – austauschen. Ein Schwank ha...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Schwank

Schwank

Schwank, Familiennamenforschung: 1) ûbername zu mittelhochdeutsch swanc »biegsam, schlank, dünn, schmächtig«, mittelniederdeutsch swank »leicht beweglich, fein, zart«. 2) ûbername zu mittelhochdeutsch swanc »lustiger oder neckischer Einfall«, mittelniederdeutsch s...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Schwank

Schwank: Paul Schönthan Schwank , seit dem 15. Jahrhundert Bezeichnung für scherzhafte Erzählungen in Vers und Prosa; seit Ende des 19. Jahrhunderts auch Schauspiel mit Situations- und Typenkomik. Bevorzugte Themen sind die Tücken des Alltags oder die Verspottung der literarischen Figur des...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Schwank

Schwank (mhd. swanc = [Fecht-]hieb, Schlag; seit dem 15. Jh. in der Bedeutung Streich, lustiger Einfall, Erzählung von solchen). Bezeichnung für eine scherzhafte, oft derb-komische kurze Erzählung in Vers oder Prosa, meist mit satirischer oder lehrhafter Pointe (gefüege kündekeit). Erste Schwankdich...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Schwank

Schwank , scherzhafter und belustigender Einfall und dessen Ausführung; dann eine im Mittelalter
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Schwank

  1. Literaturhumorvolle Erzählung über eine komische Begebenheit oder einen listigen Streich; nicht so pointiert wie die Anekdote und nicht so straff gebaut wie die Novelle , weniger derb als die Zote. Die lockere Handlung ist ohne tiefere Problematik, die Charaktere sind nur schwach ausgepr&a...
  2. schwank [Adj. ; veraltet; poet.] biegsam, u...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Schwank

    Schwank siehe Kleinepik.
    Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.s/s436435.htm

    Schwank

    Anekdote , Burleske , Erzählung , Geschichte , Klamotte , Parodie , Posse , Posse , Story
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Schwank

    Schwank

    [Begriffsklärung] - Schwank bezeichnet: Schwank ist der Familienname folgender Personen: ...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Schwank_(Begriffsklärung)
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.