Schlupf

Schlupf (von „schlüpfen”) bezeichnet im Allgemeinen das Abweichen der Geschwindigkeiten miteinander in Reibkontakt stehender mechanischer Elemente oder Fluide unter tangentialer Belastung. Ohne Formschluss ist Schlupf die Voraussetzung für Energieübertrag. Auch umgekehrt gilt: Ohne Energieübertrag kein Schlupf. == Riemenantriebe == Zwei du...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Schlupf

Schlupf

[Achtung: Schreibweise von 1811] Der Schlupf, des -es, plur. die Schlüpfe, ein im Hochdeutschen fremdes und nur im Oberdeutschen übliches Wort. 1) Ein enger Ort oder Paß, durch welchen man nur schlüpfen kann, da es denn mit Schluf, Schluft und Schlippe gleichbedeutend ist. 2) Die Handlung des Schlupfens, oder so viel der...
Gefunden auf https://lexika.digitale-sammlungen.de/adelung/lemma/bsb00009133_7_2_2099

Schlupf

[Begriffsklärung] - Unter Schlupf versteht man Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Schlupf_(Begriffsklärung)

Schlupf

  1. Elektrotechnikbei Asynchronmotoren das Maß für den Unterschied zwischen der tatsächlichen Drehzahl (n) des Läufers und der synchronen Drehzahl (nsyn) des Drehfelds. Berechnung: (nsyn - n) / nsyn = S (in Prozent...
  2. Maschinenbaukleiner und in der Regel veränderlicher Unterschied zweier Drehschnellen (D...
    Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Schlupf

    Bandschlupf.
    Gefunden auf http://bet.de/Lexikon/Begriffe/schlupf.htm

    Schlupf

    Schlupf Kraftfahrzeugtechnik: der Unterschied zwischen Umfangsgeschwindigkeit eines Rades und Fahrgeschwindigkeit.
    Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

    Schlupf

    Schlupf Technik: das Zurückbleiben des angetriebenen Teils gegenüber dem treibenden Teil bei kraftschlüssiger Bewegungsübertragung, z. B. infolge Gleitreibung bei Reibradgetrieben und Reibungskupplungen oder der Dehnungsschlupf beim Riementrieb und beim Gurtbandförderer; ferner tritt Schlupf bei Flü...
    Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.