Schaube

Die Schaube ist ein weiter, oft glockiger, vorn offener, ungegürteter Überrock, der im 15. Jahrhundert aufkam, um den darunter getragenen Scheckenrock sichtbar zu machen. Als Vorläufer der Schaube wird der Tappert betrachtet, der bis ins 16. Jahrhundert getragen wurde. Die zuerst sehr einfache Form der Schaube war im Lauf der Zeiten mehrfachen ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Schaube

Schaube

Schaube: Albrecht Dürer, Bildnis eines Mannes mit roter Schaube, Öl auf Holz, 52 x 40 cm (um 1499;... Schaube, lose fallender, vorn offener weiter Mantel mit breitem Schalkragen und langen, mit Quer- und Längsschlitz zum Durchgreifen versehenen Ärmeln; vom späten 15. Jahrhu...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Schaube

Schaube (mhd. schube, schoube, schube; aus d. arab. gubba über roman. giubba, frz. jupe hergeleitet). Von der Mitte des 15. Jh. an das gebräuchlichste männl. Oberkleid. Anders als ihr Vorgänger, der Tappert, ist die Schaube vorn offen, hat einen Kragen, breite Aufschläge und weite, faltige Ärmel. ...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Schaube

Schaube , ein weiter, faltiger, vorn durchaus offener Rock, welcher im 15. Jahrh. aufkam, um den Scheckenrock (s. Schecke) sichtbar zu machen, welcher darunter getragen wurde. Die zuerst sehr einfache Form der S. war im Lauf der Zeiten mannigfachen Umgestaltungen unterworfen, welche besonders am Schnitt und Ausputz der sehr weiten Ärmel und des Kr...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Schaube

[die; arabisch] weiter, meist knielanger Mantel, von der Form des Kaftans abgeleitet; besonders beliebt im 16. Jahrhundert, oft mit Hängeärmeln versehen; später in engerer Form in die Frauenkleidung übernommen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.