Reichskirchensystem

ist im 10. und 11. Jh. die Heranziehung der Kirche zur Reichsverwaltung. Seit Kaiser Otto I. werden geistliche Würdenträger mit weltlichen Aufgaben (z. B. Grafschaften) betraut. Dieses R. findet im -> Investiturstreit sein Ende, doch lebt es in der veränderten Form der geistlichen Reichsfürsten fort.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Reichskirchensystem

Reichskirchensystem, seit dem 10./11. Jahrhundert die Gesamtheit der reichsunmittelbaren kirchlichen Anstalten (Reichskirche) und ihre verfassungsrechtliche Stellung im Heiligen Römischen Reich. Ottonen und Salier bauten die Reichskirche (ottonisch-salisches Reichskirchensystem) besonders durch ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134
Keine exakte Übereinkunft gefunden.