Raureif

Raureif, Bezeichnung für Ablagerungen von Wasserdampf in Form feinster Eiskristalle an Gegenständen bei Frost. Raureif entsteht bei winterlichen Minustemperaturen, wenn z. B. stark unterkühlte Nebeltröpfchen bei leichtem Wind auf Pflanzen und feste Gegenstände treffen und dort sofort gefrieren. An diesen Gegenständen bilden sich, gegen die W....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Raureif

Raureif ist ein fester Niederschlag, der sich aus unterkühlten Wassertropfen von leichtem Nebel oder direkt aus dem in der Luft enthaltenen Wasserdampf durch Resublimation bildet. Hierfür ist eine sehr hohe relative Luftfeuchtigkeit von über 90 % und eine Lufttemperatur von unter −8 °C nötig. Die entstehende Wärme wird dabei durch Konvekti...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Raureif

Raureif

Raureif: Birken im Raureif Raureif, durch weitere Ablagerung aus atmosphärischem Wasserdampf an Reif gebildete, aus kristallinen Plättchen bestehende lockere Eisablagerung.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Raureif

Siehe hierzu: Nebelfrostablagerungen
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42206

Raureif

  1. DV/Detlef FiebrandtVon Raureif überzogener Baumeine Nebelfrostablagerung an der Windseite fester Gegenstände, bestehend aus feinen hellweißen Eiskristallen in Form von Nadeln, Fäden oder blattförmigen Gebilden. Raureif entsteht im Allgemeinen bei Temperaturen unter -8 ...
  2. Rau¦reif [m. -(e) s; nur Sg.] bei Nebel entstehender Reif mi...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.