Rauen

[Begriffsklärung] - Rauen, Aufrauen, steht für: Personen: Geografie: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Rauen_(Begriffsklärung)

Rauen

Rauen ist eine Gemeinde im Südosten von Brandenburg im Landkreis Oder-Spree. Die Gemeinde Rauen gehört dem Amt Spreenhagen an. Der Verwaltungssitz des Amtes ist in der Gemeinde Spreenhagen. == Geografie == Rauen ist ein Angerdorf und liegt am Anfang der Rauener Berge. Südlich des Ortes befinden sich die als Naturdenkmal geschützten, auch Markg...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Rauen

Rauen

Rauen, Familiennamenforschung: patronymische Bildung (schwacher Genitiv) zu Rau.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Rauen

Rauen, Textiltechnik: das Erzeugen einer flaumigen Decke, indem die Faserenden aus dem Verband der Gewebe oder Gewirke an die Oberfläche gebracht werden; erfolgt mit der Kratzen- oder Kardenraumaschine.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Rauen

<i>Beschreibung</i> Bearbeitung der Warenoberfläche zur Erzeugung eines Raueffektes bei Geweben und bestimmter Maschenware. Das Rauen erfolgt durch den Einsatz unterschiedlicher, kratzender Werkzeuge, wobei einzelne Fasern aus dem Stoffverbund angehoben werden. Das größere Volumen und der so entstandene höhere Lufteinschluss im Fase...
Gefunden auf http://www.raumausstattung.de/wohnen/querverweis-seriennummer-2321.htm

Rauen

  1. ein Gewebe zur Erzeugung einer samtartigen Oberfläche bearbeiten, indem man die freien Faserenden aus den Fäden herauslöst und sie aufrichtet oder in Strich legt. Durchführung mit Hilfe von Karden oder Drahtkratzen bei Baumwoll- oder Wollgeweben.
  2. rau¦en [V.1, hat geraut; mit Akk.] rau machen; eine Oberfläche r.

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.