Raimund

(Angelsächsisch: »Rat« und »Schutz«), von Peñafort, geboren 1175/80 bei Barcelona, studierte Rechtswissenschaft in Bologna, wurde 1210 Stiftsherr in Barcelona, verfasste 1222 die Statuten für den neuen Orden der Merzedarier. In demselben Jahr trat er in den Dominikanerorden ein und entfaltete nun als Rechtsgelehrter und Schriftsteller eine b...
Gefunden auf http://www.heilige.de/

Raimund

Raimund ist ein männlicher Vorname. == Herkunft und Bedeutung des Namens == aus germanisch *ragin/regin, „Rat(schluss) [der Götter]“, und althochdeutsch munt, „Schutz“ (vgl. Vormund, Mündel) == Namensträger == ==== siehe auch ==== === Nachname === == Namenstag == == Namensvarianten == == Sonstiges == ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Raimund

Raimund

von Peniaforte -> Raymundus de Penyafort
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Raimund

Vorname. Namenstag: 07.01., 03.07., 31.08. althochdeutsch; regin = Rat, Beschluss, munt = Schutz
Gefunden auf http://www.kirchenweb.at/vornamen/namenstage/vornamen18.htm

Raimund

Raimund, Familiennamenforschung: Reimund.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Raimund

Raimund, Raimond, Raymund, Reimund, männlicher Vorname (zu germanisch *ragina »Rat, Beschluss , Schicksal« + germanisch *mundŠÂ »Schutz«). Der Name, der seit dem frühen Mittelalter im romanischen Gebiet, vor allem in Südfrankreich, verbreitet war, ist in Deutschla...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Raimund

Raimund , Ferdinand, Schauspieler und Bühnendichter, geb. 1. Juni 1790 zu Wien, betrat 1808 in Preßburg die Bühne, ward 1813 am Theater in der Josephstadt zu Wien für lokalkomische Rollen und
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Raimund

oberdeutsche Schreibweise für Reimund.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.