Pyknodysostose

Pyknodysostose die, -, -n, Erbkrankheit, charakterisiert durch Verdickung der Knochen, Kleinwuchs, Vogelgesicht und unvollkommene Ausbildung der Zehen- und Fingerendglieder.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Pyknodysostose

Pykno/dys/ostose En: pyknodysostosis (Lamy-Maroteaux) autosomal-rezessiv erbliche (?; durch Mutation eines Gens auf Chromosom 1 bedingte) generalisierte Osteosklerose mit Wachstumsverzögerung der Schädelknochen (u.a. Unterkieferhyp...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro30000/r32100.000.html

Pyknodysostose

Die Pyknodysostose (OMIM: 265800) ist eine extrem seltene Knochenkrankheit aus dem Formenkreis der Osteopetrosen. Seit ihrer Erstbeschreibung im Jahr 1962 sind nur wenige hundert Fälle weltweit beschrieben worden (Stand 2006). == Klinisches Erscheinungsbild == Bei den betroffenen Patienten besteht eine starke Vermehrung der Knochenmasse, die sich...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Pyknodysostose
Keine exakte Übereinkunft gefunden.