Psychosomatik

Psychosomatik, Teilgebiet der Medizin, das sich mit den psychologischen, biologischen und sozialen Bedingungen von Erkrankungen beschäftigt. Psychosomatik verstand sich von Beginn an als Gegenpol zur einseitig somatisch (auf den Körper bezogen) ausgerichteten Betrachtungsweise in der Medizin und versuchte, den sei...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Psychosomatik

Lehre vom Zusammenhang zwischen 'Leib und Seele', zwischen Krankheiten und seelischen Belastungen durch die Umwelt.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40027

Psychosomatik

engl.: psychosomatic medicine; Bez. für wechselseitige Abhängigkeiten zwischen Seele (Psyche) und Körper (Soma) bei der Ursache, Pathogenese, Verlauf und Behandlung von Krankheiten. Gerade in der überwiegend mechanistisch geprägten ZHK hat die P. bisher noch keine große Bedeutung erlangt. Unterschieden werden folgende Gruppen: Psychosomatik b...
Gefunden auf http://www.zahnwissen.de/lexikon_Pn-Pz.htm

Psychosomatik

(psychisch = seelisch: somatisch = körperlich): Wechselseitige Beziehungen zwischen Körper und Psyche. Unter psychosomatischen Beschwerden werden im engeren Sinne alle...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42763

Psychosomatik

Lehre von den körperlichen Rückwirkungen auf seelische Einflüsse
Gefunden auf http://www.behinderung.org/glossar.htm

Psychosomatik

Mit Psychosomatik (altgr. {Polytonisch|ψυχή} psyché für Atem, Hauch und Seele und {Polytonisch|σῶμα} soma für Körper, Leib und Leben) wird in der Medizin die Betrachtungsweise und Lehre bezeichnet, in der die geistig-seelischen Fähigkeiten und Reaktionsweisen von Menschen in Gesundheit und Krankheit in ihrer Eigenart und Verflechtung...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Psychosomatik

Psychosomatik

Zweig der Schulmedizin, der die Wechselwirkungen zwischen Körper und Seele berücksichtigt. Die Psychosomatik ist seit 1935 ein offizielles Fach der Schulmedizin. Die Naturheilkunde hat die Ganzheitsschau schon immer angewendet.
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05b132e/000000983c09dfe03.html

Psychosomatik

Psychosomatik: Beruflicher Stress ist eine häufige Ursache für körperliche Krankheiten. Die Psychosomatik untersucht mit biologischen, v. a. jedoch mit psychologischen und sozialwissenschaftlichen Methoden die Einflüsse psychischer und sozialer Faktoren für die Entstehung, Erhaltung u...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Psychosomatik

Beziehung zwischen seelischen Vorgängen und körperlichen Funktionen.
Gefunden auf http://www.brustkrebs-info.de/brustkrebs-lexikon/lexikon.php?buchstabe=p

Psychosomatik

Lehre von den Beziehungen zwischen Leib und Seele
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42162

Psychosomatik

Psychosomatik ist ein Zweig der Medizin, der sich mit der Erforschung und Behandlung von Erkrankungen beschäftigt, die zwar sichtbar organischer Natur sind, aber deren Entstehung auf psychische Ursachen zurückgeht oder durch sie mitbedingt wird. Nach bestimmten Auffassungen des Krankheitsbegriffs ist in diesem Sinne jede Erkrankung psych...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42169

Psychosomatik

Psycho/somatik En: psychosomatic medicine i.e.S. Lehre von den wechselseitigen Beziehungen zwischen Körper (Soma) u. Seele (Psyche) in Ätiologie, Pathogenese, Verlauf u. Behandlung von Krankheiten. Das biopsychosoziale Modell geht davon aus, dass bei allen Erkrankungen auch psychosoziale Faktoren mitwirken; als psychosomatische Kra...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro30000/r31846.000.html

Psychosomatik

Die Psychosomatik untersucht die Auswirkungen von emotionalen und kognitiven Prozessen auf den Körper, insbesondere auf das subjektive Krankheitsempfinden. Hierzu zählen seelische Probleme mit physischen Folgen wie etwa Essstörungen genauso wie Hypochondrie. Nachdem Psychologen zunächst theoretische Modelle zur Erklärung psychosomatischer Phä...
Gefunden auf https://www.dasgehirn.info/glossar

Psychosomatik

  1. [griechisch] (psychosomatische Medizin) medizinisch-psychologische Disziplin, die sich mit den Wechselwirkungen zwischen Seele (Psyche) und Körper (Soma) und besonders mit den seelischen Einflüssen auf körperliches Geschehen bei der Entstehung von Krankheiten und Gesundheitsstörung...
  2. Psy¦cho¦so¦ma¦tik [f. -; nur Sg.] (auf der Ei...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Psychosomatik

    In der Medizin ist die Psychosomatik die Lehre, die die Beziehungen zwischen Körper (Soma) und Seele (Psyche) untersucht Es gilt als unbestritten, dass viele körperliche Leiden wie bestimmte Haut-Erkrankungen, Asthma, Schmerzzustände oder Ohrgeräusche seelische Ursachen haben. Umgekehrt können körperliche Besch...
    Gefunden auf http://www.gesundheitslexikon.de/ghl_psychosomatik.html

    Psychosomatik

    Vereinfacht ausgedrückt, macht der Geist ( Psyche) den Körper ( Soma) krank. Metaphysisch gesehen bedeutet dies: Durch geistige Fehlhaltungen/ Fehlhandlungen wird der Körper geschädigt. Natürlich geschieht dies meist unbewusst. Man missachtet die gesunden Bedürfnisse des Körpers auf verschiedene Weise. Näheres zum Thema Krankheiten finden s...
    Gefunden auf http://www.esoterik-engel.de/glossar/index.html

    Psychosomatik

    Psychosomatik Psyche griechisch die Seele Soma griechisch der K rper Unter Psychosomatik im weiteren Sinn versteht man die Lehre von den Zusammenh ngen und dem gegenseitigen Beeinflussen von Seele und K rper des Menschen Angst beispielsweise f hrt dazu dass im K rper Adrenalin ausgesto en wird was u a die Magen Darm Peristaltik hemmt und bei l nger...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42707
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.