Psychohygiene

Psychohygiene, interdisziplinär orientiertes Teilgebiet der angewandten Psychologie, das sämtliche Maßnahmen der Erforschung und Praxis der psychosozialen Aufklärung und Beratung mit dem Ziel der psychischen und psychosomatischen Gesunderhaltung bzw. Gesundung umfasst. Mit Fragen der Psychohygiene befasst sich neben der pädagogischen, der Arbe...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40014

Psychohygiene

(griech.) Maßnahmen zur Erhaltung der seelischen Gesundheit und Zufriedenheit; Hilfen zur Stabilisierung eines gesunden Selbstvertrauens. Vorbeugung und Unterstützung sollten vor allem in folgenden Bereichen erfolgen: individuelle Entfaltungsmöglichkeiten (Erwachsenenbildung, sinnvolle Freizeitgestaltung), soziale Beziehungen (Konta...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40027

Psychohygiene

Psychohygiene ist die Lehre vom Schutz und der Erlangung der psychischen Gesundheit. == Geschichte == Der Begriff wurde bereits im Jahre 1900 von dem deutschen Psychiater Robert Sommer (1864–1937) verwendet, der 1896 die Psychiatrische Klinik Gießen begründet hat. Allerdings erlangte er erst durch die Bemühungen von Clifford Whittingham Beers...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Psychohygiene

Psychohygiene

Psychohygiene, 1) Disziplin der angewandten Psychologie mit den Aufgaben der Vorsorge für seelische und geistige Gesundheit, gegebenenfalls Behandlung, Betreuung, Rehabilitation sowie Aufklärungsarbeit über seelische Störungen; 2) individuelle Maßnahmen zur Vorbeugung psychischer Belastungen oder St...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

Psychohygiene

Psycho/hygiene En: psychohygiene Teilgebiet der angewandten Psychologie, das sich mit der Erhaltung u. Pflege der geistig-seel. Gesundheit des Menschen befasst (i.S. der Prävention).
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro30000/r31819.000.html

Psychohygiene

[die; griechisch] die Lehre vom Schutz der seelischen Gesundheit. Die von C. W. Beers und A. Meyer 1908 postulierten Hauptaufgaben der Psychohygiene sind heute noch weit gehend gültig: 1. Sorge für die Erhaltung der geistigen Gesundheit, Verhütung von Geistes- und Nervenkrankheiten und...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.