Prallhang

Prallhang, Bezeichnung für die steilere Uferseite eines mäandrierenden Flusses. Der Prallhang stellt die steile Außenseite einer Flussschlinge dar. Dort †žprallt† der Fluss mit relativ hoher Fließgeschwindigkeit gegen die Uferböschung. Dieser permanent stattfindende erosive Prozess führt zu einer Unterspül...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Prallhang

Als Prallhang bezeichnet man das kurvenäußere Ufer eines Flusses, das durch die hier stärkere Strömung abgetragen wird. Das kurveninnere Ufer (im Strömungsschatten) wird als Gleithang bezeichnet; hier wird Material wegen der geringeren Strömung abgelagert. Die Begriffe werden in Zusammenhang mit der Mäanderbildung eines Flusses verwendet. D...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Prallhang

Prallhang

Prallhang, Geomorphologie: der steile, äußere Talhang einer Flusskrümmung, gegen den die Hauptströmung des Wassers gerichtet ist, im Unterschied zum gegenüberliegenden, sanfteren Gleithang. In flachem Gelände Prallufer genannt.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Prallhang

  1. das steile, hohe Ufer an der Außenseite einer Flusskrümmung, gegen das die Strömung prallt.
  2. Prall¦hang [m. 2 ] der steilere, auf der Außenseite von Flusskrümmungen liegende Hang; Ggs. Gleithang

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Prallhang

steil geböschtes Ufer an der Außenseite einer Flusskrümmung
Gefunden auf http://www.portal-tideelbe.de/Allgemeine_Informationen/Glossar/index.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.